30. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Le directeur de la technologie de Ripple, David Schwartz, a déclaré qu’il n’était pas le créateur de Bitcoin Satoshi Nakamoto.

En réponse à des questions postées sur Twitter quant à savoir s’il est responsable de la construction du réseau Bitcoin, Schwartz dit qu’il n’a découvert Bitcoin qu’en 2011 – deux ans après la naissance de la CTB.

Schwartz, qui est l’un des architectes originaux du registre XRP, estime qu’il est plus probable que l’architecte pseudonyme de Bitcoin Evolution était en fait un petit groupe de personnes plutôt qu’une seule personne.

«Je pense qu’il est plus plausible que Satoshi soit un petit groupe de personnes étant donné le large éventail de compétences affichées et la quantité de travail accompli. Cela aurait pu être une seule personne, mais cela me semble quelque peu improbable. »

Schwartz dit également qu’il vend lentement son Bitcoin depuis plusieurs années

Bien qu’il soit toujours optimiste sur BTC dans l’ensemble, il dit que le risque de l’actif l’a convaincu de vendre.

Schwartz est la dernière personnalité cryptographique de haut niveau à démentir les rumeurs de Satoshi. En mai, le créateur de Cardano, Charles Hoskinson, a déclaré qu’il pensait qu’Adam Back, co-fondateur et PDG de la société de technologie blockchain Blockstream, pourrait être le fondateur de BTC.

«Ce ne sont que d’excellents exemples de ce que vous attendez de l’inventeur d’un proto-système qui est presque Bitcoin, pour continuer à faire ces recherches. L’autre chose est que Back est un expert en cryptographie et il a beaucoup d’expérience en matière de confidentialité.

Alors vous dites, OK, qui aurait suffisamment de connaissances en sécurité opérationnelle pour créer un alias très sécurisé et capable de se défendre? Ce serait de retour. Back était ami avec Hal Finney. Ils se connaissaient depuis longtemps. La toute deuxième personne à entrer dans l’espace Bitcoin. “

Back, cependant, l’a nié.

Hoskinson a poursuivi en disant que le désaccord sur l’identité de Satoshi est une bonne chose.

«[Cela] signifie que l’alias fonctionne si les gens peuvent avoir des opinions raisonnables divergentes. Mieux vaut laisser le vieux chien dormir et continuer. »

Back convient qu’il est préférable que Satoshi reste un inconnu.

«Pour ce que ça vaut, [l’informaticien Hal Finney et Nick Szabo] ont tous deux dit que ce n’était pas eux aussi.

Nous ne le saurons jamais – de nombreux cypherpunks n’avaient aucune empreinte sur les réseaux sociaux et ne publiaient rien. Probablement un fantôme numérique, qui a brûlé le nym pour être en sécurité. Le Bitcoin est meilleur en tant que produit numérique décentralisé sans fondateur. Nous sommes tous Satoshi. „

27. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Bitcoin (BTC) Prijsvoorspelling – 27 juni 2020
BTC/USD zweefde vroeger boven de $9.200, maar handelt nu onder de $9.200 hoog. De koersactie toont een reeks kleine lichaamskandelaars als prijsconsolidatie. Deze besluiteloze kandelaars geven aan dat kopers en verkopers onbeslist zijn over de richting van de markt.

Belangrijkste niveaus:
Weerstandsniveaus: $10.000, $11, 000, $12.000
Steunniveaus: $7.000, $6.000, $5.000

Sinds 26 juni is Bitcoin in de lagere regionen van $9.000 gebleven. Bitcoin Revolution vertoont tekenen van zwakte omdat stieren er niet in slagen de prijzen boven $9.300 te duwen om de upside range handel te hervatten. Echter, als de stieren er niet in slagen om de $9,000- $9,200 steun vast te houden, zal dit een signaal zijn voor de hervatting van de neerwaartse trend. BTC zal een diepere correctie ondergaan als de $9.000 ondersteuning barst. De eerste steun van de koningsmunt zal op $8.800 laag liggen. Aangezien de verkoopdruk aanhoudt, zal de markt dalen tot $8.500 of $8.200.

Het bearish momentum kan zich uitstrekken tot 8.130 dollar laag. De Relative Strength Index periode 14 ligt op niveau 44. Bitcoin bevindt zich in de downtrend zone en onder de middellijn 50. De prijsstaven liggen onder de 12-daagse EMA en de 26-daagse EMA, wat de munt kwetsbaar maakt om te vallen. De prijsactie heeft een bearish signaal gegeven terwijl de markt zijn neerwaartse beweging voortzet.

BTC/USD-trend op middellange termijn: Bullish (4 uur grafiek)

Op de 4 uur grafiek geeft de Fibonacci tool aan dat de Bitcoin zal stijgen en de $9.950-weerstandszone opnieuw zal testen. Het rode correctie kaarslichaam testte het 0,786 Fibonacci retracementniveau. Dit geeft aan dat de markt zal stijgen tot $9.900.

Daarom zal BTC waarschijnlijk tot $9,300 stijgen om de upside range trading te hervatten. Op dit moment consolideert de koningsmunt boven de $9,100. Na de consolidatie zal de prijs waarschijnlijk weer boven de huidige steun stijgen om de upside range trading te hervatten. In de upside range trading schommelt de prijs tussen $9.300 en $9.800 om de $10.000 overheadweerstand opnieuw te testen. Niettemin, als de BTC stijgt naar $9,900, zal de koers waarschijnlijk omkeren, hoewel de omkering niet onmiddellijk zal zijn. De prijs zal dalen en terugkeren naar 0,786 Fibonacci retracement niveau. Met andere woorden, het zal dalen tot $9.700 laag en de consolidatie hervatten. De koningsmunt ligt boven 40% van het dagelijkse stochastische niveau. Op dit moment is het in een bullish momentum.

Krolls Team sagt, dass transnationale Cyberkriminalitätskonzerne in den USA Arbeitslosenbetrugsprogramme einführen.

Eine Studie des Anbieters von Risikolösungen, Kroll, deutete darauf hin, dass es einer Gruppe von Hackern aus Russland gelungen ist, durch einen Lösegeldangriff auf Bitcoin Evolution und einen Anbieter von Gesundheitsfürsorge in den USA betrügerische Arbeitslosenanträge bei der Arbeitssicherheitsbehörde des Staates Washington (ESD) einzureichen.

Laut einer am 17. Juni veröffentlichten Untersuchung untersuchte die Firma die Browser-Verlaufsprotokolle, die die Cyberkriminellen angeblich zu verschiedenen Gmail-Konten navigierten. Mit diesen E-Mail-Adressen aktivierten sie dann zwei Profile auf der BNE-Website.

Gewinne auf Bitcoin Evolution versteuern

Internationale organisierte Cyberkriminalitätsgruppen treten auf den Plan

Bei dem am 12. Mai gestarteten Lösegeld-Angriff handelt es sich um einen Exploit der Mamba-Kategorie, der seine Opfer mit voller Festplattenverschlüsselung angreift. Kroll fand heraus, dass die Daten mit Einwohnern des Bundesstaates Washington in Verbindung gebracht wurden.

Dem Bericht zufolge zeigen die gesammelten Informationen, dass es transnationale Gruppen des organisierten Verbrechens oder TOCs gibt, die einen weit verbreiteten Betrug bei der Arbeitslosenversicherung gegen Einwohner verschiedener US-Bundesstaaten – insbesondere Washington und Massachusetts – in die Wege leiten.

Die Hypothese scheint zu sein, dass Cyberkriminelle wahrscheinlich gestohlene Stapel von persönlich identifizierbaren Informationen von verschiedenen Dark-Web-Marktplätzen ausnutzen.

Kroll stellt klar, dass Hacker Ende April auf das Netzwerk des unbekannten Gesundheitsanbieters zuzugreifen begannen. Sie sagen, dass die Angreifer zunächst einen erfolglosen GoGoogle-Lösegeldangriff starteten, der vom IT-Personal schnell neutralisiert wurde.

Der Betrug bei der Arbeitslosigkeit nimmt in den USA weiter zu.

Im Gespräch mit Cointelegraph sagte Nicole Sette, Senior Vice President in Kroll’s Cyber Risk Practice und ehemalige Cyber-Intelligence-Analystin des FBI, dass Lösegeld- und COVID-bezogener Arbeitslosenbetrug weiterhin Organisationen in den Vereinigten Staaten plagen:

„In diesem Fall untersuchte Kroll eine doppelte

Lösegeld-/Arbeitslosigkeitsbetrug-Betrug, der die verschiedenen Taktiken, Techniken und Verfahren aufdeckte, mit denen Akteure Opfernetzwerke monetarisieren. Wir sehen weiterhin Cyberkriminelle, die vielfältige Einbrüche vornehmen und dabei verschiedene Schemata ausnutzen, um PII, Gelder und geschützte Daten aus Opfernetzwerken abzuschöpfen. Die wichtigste Erkenntnis aus diesem Bericht ist, dass Akteure der Cyber-Bedrohung eine Vielzahl von Techniken einsetzen, um ihren Netzwerkzugang während eines Cyber-Eindringens auszunutzen“.

Sette lieferte auch weitere Einzelheiten über den Mamba-Lösegeldangriff:

„Da Mamba volle Festplattenverschlüsselung verwendete, eine andere Angriffsmethode, die für die IT schwieriger zu beheben wäre. Es ist bekannt, dass Mamba das Remote Desktop Protocol (RDP) ausnutzt, um Zugang zu den Netzwerken der Opfer zu erhalten, und sich seitlich im Netzwerk bewegen kann.

Sette warnt davor, dass Kroll davon ausgeht, dass Lösegeld-Angriffe während der COVID-19-Pandemie aufgrund der zunehmenden Netzwerkverwundbarkeiten im Zusammenhang mit der Ausweitung der „Work-from-home“-Anforderungen weiter an Fahrt gewinnen werden, und „viele Organisationen haben ihr RDP/VPN nicht erfolgreich gesichert“.

Jüngste Vorfälle mit Lösegeldforderungen

Kürzlich berichtete Cointelegraph über eine weitere Studie von Kroll, die einen wachsenden Trend bei der Verwendung des Trojaners Qakbot oder Qbot feststellte. Dieser Trojaner ist dafür bekannt, E-Mail-Thread-Hijacking-Kampagnen zu starten und Lösegeld-Attacken durchzuführen.

Am 28. Mai enthüllte das Sicherheitsteam von Microsoft eine neue Art von Lösegeld-Software, die „rohe Gewalt“ gegen den Systemverwaltungsserver eines Zielunternehmens einsetzt. Es hat vor allem den Gesundheitssektor inmitten der COVID-19-Krise ins Visier genommen.

24. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Freelance koder, filolog og neurobiolog, Alexandra Elbakyan, søger lidt hjælp fra bitcoin, da platforme som PayPal har afvist hende.

Alexandra Elbakyan ser til BTC for firmahjælp

Elbakyan driver et websted, der giver læserne et væld af akademiske artikler. Dette ville ikke være så dårligt bortset fra at de fleste af disse papirer typisk skal abonneres på og betales for, mens hendes hjemmeside er på udkig efter at tilbyde dem gratis. Så mange som 80 millioner artikler er i øjeblikket tilgængelige via hendes side.

Virksomheden begyndte, da Elbakyan var kandidatstuderende. Hun havde en meget vanskelig tid med at komme på gratis forskning, som hun kunne læse eller citere fra for at tage backup af sine egne studier og kom til den konklusion, at dette var materiale, der skulle være tilgængeligt for alle. Arten af ​​hendes hjemmeside er lidt kontroversiel, idet det ikke giver økonomiske betalinger eller royalties til de originale forfattere af papirerne, så mange betalingsfirmaer – såsom PayPal – nægter at arbejde med hende.

Hun beder nu om, at både Bitcoin Loophole donationer fra både fans og læsere forbliver flydende, og indtil videre har cryptocurrency været en positiv tilføjelse til hendes operationer. I et nyligt interview kommenterede hun, at hun får omkring 600.000 besøg på sit websted hver dag selv fra medlemmer af universiteter og institutioner, der ellers ville have hurtig og nem adgang til denne slags papirer.

Hendes virksomhed – kendt som Sci-Hub – er en praktisk måde for næsten enhver at få fat på førende videnskabelig forskning, hævder hun. John Paul Koning, en økonom, forklarede, hvorfor fiat normalt ikke er en mulighed for tal som Elbakyan:

Til de fleste formål foretrækker folk at bruge regelmæssige fiat-betalinger, fordi de er lette, men når de bliver låst ud, enten fordi de engagerer sig i ulovlige aktiviteter eller lovlige betalinger, der betragtes som socialt uacceptable, bliver bitcoin en mulighed. Mennesker, der er blevet låst ud af disse konventionelle systemer, opdager langsomt, at bitcoin kan tjene dem.

Et par problemer med Crypto

Selv stadig erklærede Elbakyan, at cryptocurrency kun udgør en lille del af de donationer, hun modtager, da mange mennesker stadig ikke har det godt med at bruge det. For det meste kommer betalinger via en russisk finansiel platform kaldet Yandex. Hun forklarede:

Nogen skrev til mig for nylig og sagde, at stofmisbrugere i sit land bruger bitcoin og spurgte, om der var andre måder at donere.

På pressetid ser det ud til, at Sci-Hub klarer sig ret godt for sig selv og samler næsten 1 million dollars til finansiering i løbet af de sidste tre år. Virksomheden er imidlertid ikke berettiget til at bruge nogen amerikansk-baserede finansielle platforme i betragtning af, at det ikke er i god status med mange forlagsvirksomheder. Sci-Hub er mange gange blevet sagsøgt for krænkelse af ophavsret og andre lignende overtrædelser. Flere af dommerne, der fører tilsyn med disse sager, har i sidste ende truffet afgørelse mod Sci-Hub og krævet økonomisk erstatning.

08. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Von Bitfinex inkubiertes DeversiFi behauptet, dass seine wieder freigegebene dezentrale Börse (DEX) Interesse von Institutionen erhält, da eine Datenschutzschicht ihre Handelsstrategien vor Konkurrenten schützen kann.

Ein DeversiFi-Sprecher sagte gegenüber CoinDesk, dass das Unternehmen bereits über eine „bedeutende Pipeline von Geldern“ verfügte, die an der Integration in den Austausch interessiert waren, nachdem am Mittwoch die neue Software-Implementierung DeversiFi 2.0 implementiert wurde.

Obwohl sie bestimmte Details nicht preisgeben würden, sagte der Sprecher:

„Wir haben Interesse von 70 Fonds und großen Händlern und haben 18 Fonds, die zum oder um den Start auf DeversiFi 2.0 hier gehandelt werden können. Der kleinste dieser Fonds verfügte über ein verwaltetes Vermögen von rund 1 Million US-Dollar (AUM), während einige der größeren Kunden AUMs „bis in die zweistelligen Millionenhöhe“ hatten.

Ein Sprecher sagte, einige institutionelle Kunden betrachteten DeversiFI 2.0 als „Schlüsselbrücke zum Übergang vom zentralisierten zum dezentralisierten Handelsraum“.

Mit einem Team in London startete DeversiFi als Ethfinex, eine Börse, die bereits 2017 von Bitfinex gegründet wurde. Sie wurde im August 2019 ausgegliedert und umbenannt. Sie ist nicht verwahrungspflichtig und ermöglicht es den Benutzern, die Kontrolle über ihre Gelder zu behalten.

Die 2.0-Implementierung bietet Benutzern Skalierbarkeit und Datenschutz. Mit der Datenschutzschicht von zk-STARKs kann jeder anonym handeln und die Handelsabwicklungskapazität um bis zu 9.000 Transaktionen pro Sekunde erhöhen.

Krypto-Börse bei Bitcoin Code sucht mit ihrer Initiative nach technischen Vorschlägen

Laut DeversiFI ist eines der Hauptprobleme, die Händler mit herkömmlichen DEXs haben, dass die meisten vollständig öffentlich sind

Dritte können beobachten, wie andere von ihren Computern aus handeln. Dies ist ein Rätsel für professionelle Trader, die befürchten, dass eine solche Offenheit ihre eigenen Handelsstrategien gefährdet, da sie von Konkurrenten kopiert oder unterboten werden können.

Obwohl es sich selbst als DEX bezeichnet, besteht ein entscheidender Unterschied zu DeversiFi darin, dass Trades außerhalb der Kette ausgeführt werden, sodass Dritte das Handelsverhalten einzelner Benutzer nicht überwachen können. Einmal ausgeführt, werden diese Trades zu Gruppen zusammengefasst und einmal pro Stunde in der Kette abgewickelt, sodass „keine Möglichkeit besteht, Trader zu kopieren“, sagte ein Sprecher.

Laut Ross Middleton, CFO von DeversiFi, bietet DeversiFi 2.0 den Benutzern die Benutzerfreundlichkeit und den Komfort eines zentralen Austauschs – Geschwindigkeit, Liquidität und niedrige Gebühren – und beseitigt gleichzeitig Risiken wie Kontostopps, Handelsrollbacks und Hacks.

„Wir sehen DeversiFi als die erste ausreichend schnelle und skalierbare nicht verwahrungspflichtige Alternative zu zentralisierten Börsen“, sagte Lev Livnev, ein formeller Verifizierungsforscher bei DappHub und Partner bei Symbolic Capital Partners, der DeversiFi 2.0 einsetzen wird

„Zu wissen, dass die Matching-Engine auch in Spitzenzeiten eine große Anzahl von Trades ausführen kann, ist für professionelle Trader von entscheidender Bedeutung, damit DeversiFi eine tiefe Liquidität aufbauen und als echte Alternative zu den größeren Börsen dienen kann“, fügte er hinzu.