Goldwanze Peter Schiff glaubt, dass tausendjährige Bitcoin-Inhaber lernen könnten, auf die harte Tour zu investieren, nachdem sie ausgelöscht wurden

Peter Schiff, CEO von Euro Pacific Capital, glaubt, dass Jahrtausende, die sich für eine Investition in Bitcoin entscheiden, ihr Geld noch zurückverdienen könnten. Schiff ist sich sicher, dass die Vernichtung ihrer Ersparnisse eine wertvolle Lektion für die Vertreter der kryptofreundlichsten Demo sein könnte.

Die gute Nachricht ist, dass all die Millennial Bitcoin Hodler, die dabei sind, in #Bitcoin ausgelöscht zu werden, noch jung genug sind, um ihr Geld zurück zu verdienen. Sie werden auch ein Leben lang von der Weisheit profitieren können, die sich aus dem Verlust von Geld und dem Anlehnen an Ihre Fehler ergibt.

Schiff sagt, er ist kein alter Narr durch Bitcoin Profit

Der neue unheilvolle Tweet nur einen Tag nach dem letzten Interview des Goldwanzen auf Kitco, in dem er Bitcoin Profit, Krypto-Propaganda“ und Halterungen vier Minuten lang direkt lambastierte. Schiff sagte, dass er kein alter Narr war, der die Bitcoin Profit Technologie dahinter nicht verstanden hat. Stattdessen hat er der tausendjährigen Generation, die immer wieder auf den „Betrug“ hereinfällt, einen Schlag versetzt. Er sagte auch voraus, dass der Preis für Bitcoin Profit trotz der Halbierung im Jahr 2020 weiter sinken werde.

„Ich denke einfach, dass wir uns in einer Baisse befinden. Bitcoin hat vor etwa zwei Jahren (eigentlich vor etwas mehr als zwei Jahren) den Höhepunkt erreicht. Also ist der Preis von Bitcoin in den letzten zwei Jahren gefallen, und ich erwarte, dass sich das fortsetzt.“

Davor hat er BTC wegen eines angeblichen „Pump-and-Dump“-Programms zugeschlagen.

Bitcoin

Der Vermögenstransfer von Generation zu Generation

In der gegenüberliegenden Ecke steht das Digital Asset Management Unternehmen Grayscale, das für seine Anti-Gold-Position bekannt ist. Die „Drop Gold“-Kampagne von Grayscale hat vielen Goldwanzen, darunter auch Schiff selbst, das Fell über die Ohren gezogen.

Bitcoin wird von Grayscale als digitales Gold beworben, das einen brauchbaren Ersatz für glänzende und sperrige Steine darstellt.

Wie von U.Today berichtet, meinte Grayscale’s Geschäftsführer Michael Sonnenshein kürzlich, dass Bitcoin viel Geld in Bitcoin investieren könnte, als Folge des $68 Trillionen Reichtumstransfers an die Millennials.

Kommentare geschlossen